Prophylaxe

Prophylaxe heißt Vorbeugung, und das ist bekanntlich besser als Heilen. Es hat viel mit „professionell“ und wenig mit „lax“ zu tun!

Bei einer Prophylaxe- oder Mundhygiene-Sitzung werden die Zähne von einer speziell ausgebildeten Prophylaxe-Assistentin professionell gereinigt. Sowohl weiche als auch harte Zahnbeläge werden entfernt und die Zähne anschließend mit einer fluoridhältigen Paste poliert. Es ist wissenschaftlich nachgewiesen, dass dies die Karieshäufigkeit signifikant senkt. In manchen Ländern ist es Standard, zweimal im Jahr eine professionelle Reinigung durchführen zu lassen.

Prophylaxe heisst aber auch regelmäßige Routineuntersuchung (2x jährlich), damit Karies oder schadhafte Füllungen frühzeitig entdeckt werden - kleinere Schäden sind schneller und mit weniger Aufwand zu reparieren, und verursachen zudem weniger Schmerzen !

Für Prothesenträger bedeutet Prophylaxe regelmäßige Kontrolle und gegebenenfalls Unterfütterung des Zahnersatzes, somit kann mann/frau weiterem Knochenschwund oder einem recht lästigem Bruch der Prothese weitgehend vorbeugen.